Beratungsstelle „Kultur macht stark“ NRW

Beratungsstelle

Beratungsstelle

Förderprogramm

Förderprogramm

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Infomaterialien

Infomaterialien

Kultur macht stark

Veranstaltungen

Die Beratungsstelle „Kultur macht stark“ NRW bietet regelmäßig Infoveranstaltungen im Rahmen des Bundesprogramms an. Neben einer Einführung zum Förderprogramm, kann die Vorstellung von Programmpartnern und Good-Practice-Beispielen und die Durchführung von Workshops oder Netzwerkformaten teil dieser Veranstaltungen sein.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie in Ihrem Kreis oder Ihrer Kommune eine Informations- oder Netzwerkveranstaltung zum Bundeprogramm „Kultur macht stark“ in Kooperation mit der Beratungsstelle NRW durchführen wollen.

Den bundesweiten Terminkalender finden Sie hier: Terminkalender „Kultur macht stark“

Infoveranstaltungen Beratungsstelle NRW

Einladung: 20 Fristen für 25 – Alle „Kultur macht stark“ Fristen für 2025

Digitale Informationsveranstaltung der bundesweiten Beratungs- und Servicestellen „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“  am Dienstag, 11. Juni 2024, 15:00 – 17:00 Uhr

Sie planen ein Projekt für 2025 – im Frühjahr oder erst im Sommer nächsten Jahres? Dann kommen Sie gern zu dieser digitalen Informationsveranstaltung.
Die bundesweiten Beratungs- und Servicestellen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ bieten einen kompakten Überblick zu allen Herbst-Fristen in 2024.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Akteur*innen aus den Bereichen Kultur, Soziales und Bildung, die für 2025 ein Projekt mit Kindern und Jugendlichen zwischen drei bis 18 Jahren mit einem erschwerten Zugang zu Bildungsangeboten sowie Kinder und Jugendlichen mit Behinderung planen.

Sie können sich bis zum 10. Juni 2024 um 12 Uhr anmelden.


Weitere Infos 

Zur Anmeldung

Einen Rückblick zu vergangenen Veranstaltungen der Beratungsstelle finden Sie hier.

Weitere Veranstaltungen

Menschen, Orte, Begegnungen – Digitaler Stammtisch zum Austausch über Kulturelle Bildung und Teilhabe in den freien darstellenden Künsten

Dienstag, 28. Mai 2024 von 14:00 bis 16:00 Uhr per Zoom.

Das Förderprogramm „tanz + theater machen stark“ lädt Kulturakteur*innen aus ländlichen und städtischen Räumen dazu ein, Erfahrungen und Wissen zu Kulturvermittlung in den freien darstellenden Künsten miteinander zu teilen und sich zu vernetzen. Idee des Stammtisches ist es, sich gegenseitige Einblicke in die Arbeit zu geben und über die unterschiedlichsten Themen auszutauschen.

Der „tanz + theater machen stark“ – Stammtisch #19 „Kooperation“ beschäftigt sich mit Kooperationen. Bündnisse mindestens dreier unterschiedlicher Institutionen sind von Beginn an fester Bestandteil aller Projekt im Programm „tanz + theater machen stark“. Einige Bündnisse arbeiten bereits seit langer Zeit zusammen, andere formieren sich immer wieder neu. Welche Erfahrungen in der Zusammenarbeit gibt es? Was hilft für eine gelungene Kooperation? Wie lassen sich Kooperationen weiterentwickeln? Welche Rolle spielt das neue Format Vernetzungstreffen? Welche Auswirkungen haben die Kooperationen bei „tanz + theater machen stark“ auf die Arbeit in anderen Kontexten?

Anmeldungen bitte über buendnisse@darstellende-kuenste.de

Die Zugangsdaten werden am Vormittag des Stammtisches versendet.

Online-Veranstaltung „Beispiele der HipHop-Musikproduktion“

Die Veranstaltung findet am Montag, 10. Juni 2024 von 14:00 bis 15:30 Uhr per Zoom statt

In der Online-Veranstaltung zeigen die Referierenden Beispiele aus ihren „Kultur macht stark“-Projekten und geben Einblicke in ihre Arbeit im Rahmen von Musikproduktion vor allem im Genre HipHop. Die Veranstaltung wird in zwei Breakout-Sessions stattfinden.

Breakout-Session 1
Wege des gemeinsamen Textens
(Stephanie Balke)

Stephanie Balke ist studierte Sängerin und Gesangpädagogin und hat die Hamburger Musikschule „Baumgart Musik“ zusammen mit ihrem Pflegevater im Sommer 2018 gegründet. Ihre Erfahrungen als Musiklehrerin an Stadtteilschulen sowie als ehemalige Honorarkraft an verschiedenen Musikschulen haben ihr gezeigt, wie wichtig es ist, für alle Beteiligten ein schönes Umfeld zur persönlichen Entfaltung zu gestalten – Kursleitenden Honorarkräften wie auch den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen. Im Rahmen von „Kultur macht stark“ ist sie in vielen Projekten als Songtexterin unterwegs und hilft Kindern und Jugendlichen Texte zu den selbstproduzierten Songs zu erstellen.

Breakout-Session 2
Musikproduktion am iPad (Milan Jasper)

Der Fokus liegt auf der Ansprache der Teilnehmenden und auf den gesammelten Erfahrungen der vergangenen Projektjahre.

Milan Jasper ist studierter Musiker und unterrichtet bei uns Gesang, Bandcoaching und Musikproduktion. Seine engagierte und einfühlsame Art gibt den Teilnehmenden ein wohliges Klima sich stimmlich wie musikalisch auszuprobieren. Neben seiner pädagogischen Tätigkeit bereichert Milan mit eigenen Songs und verschiedenen Bandkonstellationen die Hamburger Musikszene. Bei „Kultur macht stark“ ist er in vielen Projekten als Musikproduzent für die Kinder und Jugendlichen vor Ort und zeigt wie man mit Garageband, Koala und Remix.Live tolle eigene Song produzieren kann.

Sie müssen sich für eine Breakout-Session entscheiden! Bitte geben Sie Ihre Wahl im Kommentarfeld in der Anmeldung an.

Sie können sich bis Mittwoch 5. Juni 2024 anmelden


Zur Anmeldung

ProQua-Fachkonferenzen im Mai und Juni

Die Programmbegleitende Qualitätsentwicklung PROQUA „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW lädt alle Interessierten herzlich zu den Fachkonferenzen im Mai und Juni ein.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei. Die Fahrtkosten können bei den Präsenzveranstaltungen im Nachhinein erstattet werden.

Online-Fachkonferenz
Demokratische Kultur: Streiten – Versöhnen – Zusammenleben
Termin: Dienstag, 14. Mai 2024, 10:00 bis 14:00 Uhr

Zurzeit erleben wir auf vielen Ebenen emotionale Auseinandersetzungen über gesellschaftliche Diversität und Meinungsvielfalt. Dabei geht es auch darum, wie wir respektvoll miteinander umgehen können. Dies ist ebenso eine kulturelle Frage. Was braucht es, damit eine Gemeinschaft, bestehend aus Menschen verschiedener Hintergründe, friedlich und konstruktiv zusammenleben kann? Es gibt viele festgefahrene Debatten, aber nur wenige Lösungsansätze sind klar erkennbar.

Deshalb ist es wichtiger denn je, dass Kinder und Jugendliche lernen, sich zu streiten und wieder zu versöhnen. Der konstruktive Umgang mit Konflikten und erfolgreiches Streitschlichten stärken das Zusammenleben und können Lösungen bieten. Durch konstruktive Kommunikation, das Verständnis für Bedürfnisse, Ängste und Ansichten anderer, gemeinsame Regeln und nicht zuletzt die erfolgreiche Bewältigung von Meinungsverschiedenheiten eröffnen sich viele Möglichkeiten. Dieser Prozess fördert das Finden einer eigenen Rolle in der Gruppe, gesellschaftliche Inklusion und Verständnis für Demokratie. Dabei muss letztlich deutlich werden, dass es unverhandelbare Grundrechte in unserer Gesellschaft gibt.

Die Tagung findet mit Unterstützung des Deutschen Volkshochschulverbands und Gegen Vergessen – für Demokratie e.V. statt. Eingeladen sind Fachkräfte aus Kultureller Bildung, Kitas, Schulen und Schulsozialarbeit, Bildungsmanagement, Jugendzentren, Migrant*innenselbst-organisationen und Freiwilligenarbeit.


Programm und Anmeldung

Zum Programm (PDF)


Fachkonferenz
Aus dem Stegreif: Improvisation in der Kulturellen Bildung
Termin: Donnerstag, 13. Juni 2024, 10.00 bis 16.30 Uhr

Ort: Hoffmanns Höfe, Heinrich-Hoffmann-Str. 3, 60528 Frankfurt am Main

Die Kunst der Improvisation: sich auf den Moment einlassen und Unvorhersehbares erzeugen. Welche künstlerischen und pädagogischen Settings sind dabei hilfreich und notwendig? Welche Konsequenzen ergeben sich für Lernende und Vermittler*innen in der Kulturellen Bildung?

Weitere Infos und Anmeldung


Zweiteilige Online-Reihe
Digitale Selbstverteidigung: Kinder- und Jugendmedienschutz stärken
Termine: Donnerstag,  27. Juni und Montag, 1. Juli 2024

Die Qualifizierungsreihe informiert und unterstützt Fachkräfte, um Kindern und Jugendlichen einen altersgerechten und unbeschwerten Umgang mit digitalen und sozialen Medien zu ermöglichen. Sie zeigt, Strategien im Umgang mit dem Internet auf und wie sich Eingriffe in die Privatsphäre abwehren lassen. Die Module können einzeln oder zusammen gebucht werden.

Weitere Infos und Anmeldung 

Proqua Jahresprogramm 2024

Wie kann Kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche mit erschwerten Zugangsmöglichkeiten gelingen? DIi Konferenzen richten sich an alle Fachkräfte aus Kunst und Kultur, Bildung und Jugendarbeit. Eine Übersicht über die Themen und Konferenztermine finden Sie hier:

Proqua Jahresprogramm 2024

Fachtag 2024
„Kinderschutz und Datenschutz in der kulturellen Bildung“

Der Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise e. V. lädt am 29. Mai 2024 ein, die aktuellen Themen Kinderschutz und Datenschutz in der kulturellen Bildung in kollegialer Runde zu besprechen und sich dazu auszutauschen. Wie begegnen wir als Akteure der Kinder- und Jugendarbeit und kulturellen Bildung diesen Themen? Wir möchten das Thema öffnen und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass wir in der Pflicht sind, uns damit zu beschäftigen und in Aktion zu treten.
Dafür laden wir ExpertInnen aus der Thüringer Bildungslandschaft ein, die uns inhaltlich und methodisch erste Einblicke in Kinderschutz(-konzepte) und dem dazugehörigen Datenschutz geben. Uns erwarten Fachvorträge, Workshops für die eigene Praxis und genügend Raum für Vernetzung und Austausch.
 
Wann: Mittwoch, 29. Mai 2024 von 10:00 bis 16:30 Uhr 
Wo: Seminarraum Jena (Markt 4, 07743 Jena)
Diese kostenfreie Veranstaltung richtet sich an alle bundesweiten Bündnispartner des „Kultur macht stark“-Programms „Wörterwelten. Lesen und schreiben mit Autor*innen“ und weitere Interessierte. Fahrtkosten können übernommen werden. Eine Möglichkeit der Übernachtung vom 28.-29.5. steht zur Verfügung.

Eine Anmeldung ist bis 22. Mai 2024 möglich.


Zur Anmeldung

talentCAMPus Veranstaltungstermine

auch im Jahr 2024 gibt es eine Reihe von Veranstaltungen im bewährten Format „Digitaler Fachaustausch“. Notieren Sie sich gern die folgenden Termine, um sich bundesweit mit Kolleg*innen und uns vom talentCAMPus-Team beim DVV zu fünf spannenden Themen auszutauschen.

Digitaler Fachaustausch

Donnerstag, 13. Juni 2024, 10:00 Uhr
„Fragerunde zum Peer PREP digital“

Donnerstag, 19. September 2024, 10:00 Uhr
„Schutzkonzepte in der kulturellen Kinder- und Jugendbildung“

Donnerstag, 28. November 2024, 10:00 Uhr
„Greenwashing vermeiden in Upcycling-Projekten“

Antrags- und Verwendungsnachweis-Werkstätten

Außerdem bietet das talentCAMPus-Team wieder Online-Termine an, die sich an Interessierte, Neu- sowie Wiedereinsteiger*innen richten und einen Überblick über die Förderbedingungen im talentCAMPus bieten. Hier bekommen Sie Tipps für die Erstellung Ihrer Anträge und Verwendungsnachweise sowie Gelegenheit, Ihre Fragen zu stellen. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Geplant sind die folgenden Termine:

Montag, 05. Februar 2024, 13:00 – 14:00 Uhr
„Antragswerkstatt“

Donnerstag, 22. Februar 2024, 10:00 – 11:00 Uhr
„Antragswerkstatt“

Donnerstag, 29. Februar 2024, 10:00 – 11:00 Uhr
„Verwendungsnachweis-Werkstatt“

Alle Online-Termine finden immer in der > vhs.cloud-Gruppe „talentCAMPus – Vernetzung und Austausch“ statt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.