Publikationen extern

Die Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung NRW" veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen in Kooperation mit verschiedenen Fachverlagen Artikel und Bücher zu Themen der kulturellen Bildung.

 

Publikationen extern

Die BASS von A bis Z: Lernchancen durch Kreativität

Die Reihe "BASS von A bis Z" erscheint im Ritterbach Verlag

Lernchancen durch Kreativität
Ein Plädoyer für mehr Kunst und Kultur im Fachunterricht

Erfstad 2021, 20 S. (BASS von A bis Z: Einzelhefte, Ritterbach Verlag)
Im Auftrag des Ritterbach-Verlags hat die Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung NRW" ein neues Themenheft der BASS-Serie mit Erläuterungen und Handlungsempfehlungen zur Schulpraxis in NRW verfasst.

Die Beiträge zeigen, wie vielfältig künstlerische Methoden zur Gestaltung des Unterrichts
genutzt werden können, sodass Lehrkräfte aller Fächer Anregungen erhalten, kreative Methoden in ihrem Fachunterricht einzusetzen.

Bei dieser Perspektive auf die Gestaltung von Unterricht geht es um Stärkenorientierung und Fehlerfreundlichkeit, um Prozessorientierung statt Ergebnisorientierung, um Teilhabe, Selbstwirksamkeit und Eigenverantwortung. Und es geht um eine gelebte Schulkultur, die sich durch eine gegenseitige Wertschätzung und Anerkennung sowie eine respektvolle, achtsame Kommunikation auszeichnet. Kreative Formen des Lehrens und Lernens sind eine optimale Vorbereitung, um unsere komplexe und vernetzte Gegenwart aktiv mitzugestalten, sich auf Neues einzulassen und sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen.

Das Einzelheft können Sie auf der Shop-Seite des Verlages kaufen.

Zur Bestellung

Schulwelt NRW 03/2021 Kulturrucksack NRW –
digital und analog

Der Artikel ist in der Märzausgabe 2021 in der Zeitschrift SCHULWELT NRW erschienen (Ritterbach Verlag)

Landesprogramm Kulturrucksack NRW – digital und analog

Kindern und Jugendlichen im Alter von zehn bis 14 Jahren Zugänge zu Kunst und Kultur zu ermöglichen, ist seit 2012 zentrales Ziel des Kulturrucksack NRW. Die Pandemie stellt das außerschulische Landesprogramm ebenso wie Schulen, Jugend- und Kultureinrichtungen vor neue Herausforderungen. Die Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr zeigen, dass Krisen ein Umdenken und flexibles Handeln erfordern. Viele Einrichtungen und Institutionen halten innovative Praxisbeispiele bereit, die sich auch auf die eigene (kulturelle) Arbeit übertragen lassen

Download