Externe Fortbildungen

Hier finden Sie eine Auswahl an externen Fortbildungen für Kulturschaffende.

Externe Fortbildungen

Freies Musizieren mit heterogenen Gruppen

Workshop

5. November 2022 // 10:00 bis 17:00 Uhr //  Landesmusikakademie NRW, Heek

Musiktherapeut Oliver Schöndube beantwortet genau diese Fragen und zeigt dabei sehr einfache Spiele und Anregungen, die direkt mit den Teilnehmenden im Workshop ausprobiert werden. Dabei fließt seine langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit (Migrations-)Fluchterfahrung mit ein. Musikalische Vorkenntnisse sind für diesen Workshop nicht nötig, aber willkommen. Im Vordergrund stehen das Erfahren, Erlernen und Reflektieren der Methoden – welches Spiel passt zu welcher Gruppe und warum? Einfaches Instrumentarium sowie der eigene Körper mit Klang und Stimme bilden dabei die Basis und können mit eigenen Kenntnissen ergänzt werden. Es wird genügend Raum zum Ausprobieren und Verändern sowie zum Erfahrungsaustausch untereinander geben. Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den vergangenen Jahren sind herzlich eingeladen, wieder dabei zu sein, es werden neue Übungen und Methoden vermittelt.

Kosten: kostenfrei

Weitere Informationen und Anmeldung

Tanzen ist cool

Fortbildung


18. November 2022 // 10:00 bis 16:00 Uhr // Raum für Tanzimpulse, Köln

Jungen wie Mädchen erleben im Tanzen Abenteuer und Spannung beim Segeln auf den Weltmeeren oder im durchstreifen des Dschungels. Hier können Jungen cool sein und Mädchen werden zu Heldinnen. Kreative Tanzentwicklungen geben Jungen und Mädchen die Chance sich individuell tänzerisch auszuleben und auszudrücken. Der natürliche Bewegungsdrang der Kinder wird aufgegriffen, um eigene Ideen, Stimmungen und Gefühle darzustellen. Neben der Entwicklung eines positiven Selbstbildes, lernen sowohl Jungen, als auch Mädchen, durch tänzerische Interaktionsprozessen aufeinander Rücksicht zu nehmen, ohne ihre Individualität aufgeben zu müssen.

Vormittags werden Tanzthemen erprobt, die Jungen und Mädchen gleichermaßen motivieren. Diese Tanzanregungen sind direkt in der Praxis umsetzbar. Es folgt eine Stunde Lehrdemonstration mit Kita-Kindern und anschließender Praxis-Reflexion.

Kosten: 75 Euro

Weitere Informationen und Anmeldung

Großformatige Malerei

Fortbildung

25. bis 27. November 2022 // Fr. 17:30 Uhr bis So. 14:00 Uhr // Alanus Weiterbildungs- und Tagungszentrum Alfter

In der großformatigen Malerei nutzten Sie den Raum, um Bildideen zu entwickeln, verschiedene Herangehensweisen und Techniken auszuprobieren und prozessorientiert zu arbeiten.

An diesem Wochenende malen Sie auf großformatigen Leinwänden, die Sie als ein Spielfeld der körperlichen und inhaltlichen Auseinandersetzung mit Farbe nutzen werden. Auf großen Flächen lernen Sie die unterschiedlichsten malerischen Mittel kennen, erproben deren Zusammenspiel und testen verschiedene Techniken des Auftragens und Bearbeitens. Dabei erfahren Sie, dass im künstlerischen Prozess das Suchen oft wichtiger ist als das Finden.

In diesem Kurs profitieren Sie von der intensiven Auseinandersetzung mit Ihrem malerischen Ausdruck und der großformatigen Malerei. Sie werden in der Lage sein, zielführende Herangehensweisen sowie eigene künstlerische Ideen und Motive zu entwickeln.

Kosten: 295,00 Euro

Weitere Informationen und Anmeldung


 

Medien- und Literaturbeaufrragte*r

Zerifikatskurs


28. Novmber 2022 bis 24. August 2023 // LWL, Vlotho

Die wachsende Bedeutung und die ständige Weiterentwicklung von Informationstechnologien wirken sich auf sämtliche Lebensbereiche aus. Auch in der pädagogischen Arbeit in der Kita und OGS ist der Umgang mit verschiedenen zunehmend mobilen Medien wie Tablet und Smartphone nicht mehr wegzudenken. Der Bildungsplan NRW sieht zudem einen eigenen Bildungsbereich "Medien" für den Elementarbereich vor. Gleichzeitig gehören Bilder- und Vorlesebücher in der Kita nach wie vor zu den Lieblingsmedien. Doch wie lässt sich der Umgang mit bewährten und neuen Medien ausgewogen vermitteln?

Kosten: 1100 Euro

Weitere Information und Anmeldung

Jeux Dramatiques

Workshop

4. Dezember 2022 // 10:00 bis 17:00 Uhr // Latibul, Theater- und Zirkuspädagogisches Zentrum, Köln

Der Intellekt darf sich ausruhen, die Fantasie kann sich entfalten. Im zweckfreien Spiel werden Entwicklungsprozesse angeregt. Es entsteht Raum, die eigenen Gefühle und Bedürfnisse auszudrücken. Mit dieser einfachen Methode lässt sich auf spielerische Weise lernen, eigenes Erleben, innere Bilder und Gefühle auszudrücken. Selbstwahrnehmung, Kreativität, emotionale Kompetenz und die Persönlichkeit werden gefördert und gestärkt.

Kosten: 80 Euro (erm. 60 Euro)

Weitere Informationen und Anmeldung

Sinnlichkeiten physischen Theaters

Werkstattkurs

12. bis 16 Dezember 2022 // Akademie der Kutlurellen Bildung des Bundes und des Landes NRW, Remscheid

Hier geht es hoch her! Feiern Sie die Freude am Spiel – kraftvoll und energetisch, mit ganzem Körpereinsatz, mit wenig bis gar keinem gesprochenen Wort … Sie begeben sich auf Entdeckungsreise zu szenischen, kompositorischen und choreografischen Entwürfen – augenzwinkernde Plädoyers für das Nutzlose und Schöne. Neben der Einführung in die Theorie und Praxis des physischen Theaters regen Filmbeispiele und Texte zur Diskussion über Theaterkunst an.

Kosten: 187 Euro

Weitere Informationen und Anmeldung

BNE im Museum

Fortbildung


9. Februar 2023 // Museum König, Bonn

Für viele Museen ist Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) bereits Grundlage ihrer Bildungs- und Vermittlungsarbeit. Andere Einrichtungen machen sich gerade erst auf den Weg und bieten erste BNE-Veranstaltungen an.Bildung für nachhaltige Entwicklung ist aber mehr als nur ein BNE-gerechtes Bildungsangebot, sondern folgt einem ganzheitlichen Ansatz (Whole Institution Approach). Das schließt beispielsweise eine nachhaltige Bewirtschaftung des Lernortes, die Weiterbildung von Mitarbeiter*innen oder ihre Einbindung in alle Entscheidungsprozesse mit ein. Demnach ist BNE eine permanente Herausforderung, die nicht nur Aufgabe der Museumspädagog*innen ist, sondern von allen Abteilungen getragen werden muss.

Kosten: 50 Euro

Weitere Informationen und Anmeldung