Externe Fortbildungen

Hier finden Sie eine Auswahl an externen Fortbildungen für Mitarbeiter*innen der Jugendarbeit.

Externe Fortbildungen

Museumspädagogik

Weiterbildung mit Zertifikat


17. April  // 8 Monate // Kumbig - Das Kulturgetriebe e. V., Köln

Um Besuchende fachgerecht an das Museum als Bildungsort und Lernort heranzuführen, bedarf es zeitgemäßer didaktischer Konzepte und Zugänge. In der Weiterbildung werden museumspädagogische Methoden, spezifische Zielgruppenkonzepte (Schulklassen, Inklusion, Diversität und Teilhabe) und der Einsatz digitaler Medien erlernt. Darüber hinaus fahnden wir mit unseren Teilnehmenden nach künstlerisch-kreativen Zugängen zu den Sammlungsbeständen und Sonderausstellungen. Jenseits der klassischen Besuchs- und Führungsformate wird das Museum zudem als Dritter Ort in den Blick genommen, um neue und innovative Zugänge zu entwickeln.

In einem fünftägigen Bildungsurlaub erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit selbst konzipierte Führungen durch die Kölner Museen durchzuführen. Vier Exkursionen erweitern zudem die Perspektive auf die vielfältige Museumslandschaft in Düsseldorf, Bonn und Frankfurt. Die Weiterbildung richtet sich an Interessierte am Berufsfeld der Museumspädagogik, insbesondere Kunsthistoriker*innen, Historiker*innen und pädagogische Fachkräfte. Studierende aus höheren Fachsemestern sind ebenfalls eingeladen.

Während der Weiterbildung entwickeln die Teilnehmenden eigene museumspädagogische Konzepte und Methoden und wenden diese praktisch an. Jede*r Teilnehmende wird dabei unterstützt, ein eigenes museumspädagogisches Profil und Repertoire zu erarbeiten, um dieses beruflich anzuwenden.

Zielgruppe: Die Weiterbildung richtet sich an Interessenten mit Ausrichtung auf das Arbeitsfeld Museumspädagogik und Kulturvermittlung, Erzieher*innen (angehende) Kulturwissenschaftler*innen insbesondere Kunsthistoriker*innen, Historiker*innen, Sozialarbeitende sowie Künstler*innen.

Abschluss: Zertifikat als Museumspädagoge*in

Kosten: 2560,00 Euro

Weitere Informationen und Anmeldung

Freies Musizieren - kreative Ideen für heterogene Gruppen

Online-Workshop


24. April 2021 // 10:00 bis 13:00 Uhr // Landesmusikakademie NRW e. V.

Wie kann ich mit sehr unterschiedlichen Gruppen sensibel, vielfältig und voraussetzungslos musizieren? Musiktherapeut Oliver Schöndube beantwortet genau diese Fragen und zeigt dabei sehr einfache Spiele und Anregungen, die direkt mit den Teilnehmenden im Workshop ausprobiert werden. Dabei fließt seine langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit (Migrations-)Fluchterfahrung mit ein. Musikalische Vorkenntnisse sind für diesen Workshop nicht nötig, aber willkommen. Im Vordergrund stehen das Erfahren, Erlernen und Reflektieren der Methoden – welches Spiel passt zu welcher Gruppe und warum? Einfaches Instrumentarium sowie der eigene Körper mit Klang und Stimme bilden dabei die Basis und können mit eigenen Kenntnissen ergänzt werden. Es wird genügend Raum zum Ausprobieren und Verändern sowie zum Erfahrungsaustausch untereinander geben. 

Kosten: kostenfrei

Weitere Informationen und Anmeldung

Grundlagen Theaterpädagogik (BuT)

Fortbildung


24. April 2021 bis 4. Juni 2023  // 10:00 bis 17:00 Uhr // Kreativ-Haus e. V., Münster

Theater spielen ist mehr als einen Text auswendig zu lernen und ihn auf der Bühne vor einem Publikum zu präsentieren. Theater kann in seiner Vielfalt und Tiefe künstlerischer Gestaltungsweise ein Raum dafür sein, neue Persönlichkeitsmerkmale zu entwickeln und andere zu stärken. Teamorientierung, Kommunikationsfähigkeit und Motivation sind nur einige Beispiele. Das Theater gibt mit seinen vielen verschiedenen Genres die Möglichkeit gemeinsam zu experimentieren. Dies bedeutet nicht, auf methodische und theoretische Grundlagen zu verzichten, sondern zu erlernen mit ihnen zu 'spielen'.

Kosten: 3900,00 Euro

Weitere Informationen und Anmeldung

Kooperationsmanager*in Kulturelle Bildung

Qualifizierung in fünf Modulen


19. Mai bis 3. November 2021 // Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg

Kooperationsmanager*innen kulturelle Bildung vernetzen lokale Jugend-, Kultur- und Bildungseinrichtungen sowie die kommunale Bildungs- und Kulturverwaltung. Sie machen sich dafür stark, dass alle Kinder und Jugendlichen aktiv und nachhaltig an Kunst und Kultur teilhaben und sich in verschiedenen künstlerischen Sparten kreativ erproben können. Kulturelle Bildung stärkt die Identität junger Menschen, verleiht ihnen eine Stimme und lässt sie eigene Fähigkeiten entdecken. Die Kooperationsmanager*innen kulturelle Bildung unterstützen und begleiten die Initiierung, Planung und Umsetzung von kulturellen Kooperationsprojekten und deren Sichtbarmachung in der Öffentlichkeit.

Zielgruppe: kommunale Mitarbeiter*innen aus Kultur und Bildung, aus lokalen Bildungs- und Kultureinrichtungen, Jugendarbeit, Lehrer*innen, Schulleiter*innen, freie Kunst- und Kulturschaffende sowie freie Bildungsakteur*innen

Kosten: 3200,00 Euro

Weitere Information und Anmeldung

Pantomime - Techniken und Improvisation

Fortbildung


29. bis 30. Mai 2021 // 10:00 bis 14:45 Uhr // Figurentheaterkolleg, Bochum

An diesem Wochenende werden wir uns der Pantomime von den beiden entgegengesetzten Seiten her nähern: Da ist die kontrollierte Darstellung mit Hilfe der pantomimischen Körpertechniken, die wir erlernen (das Spiel des bewusst bewegten Körpers), auf der anderen Seite die freie Improvisation, die es erlaubt, spontane Ideen – gerne auch schräge und verrückte Einfälle – erst einmal ohne technische Beschränkungen umzusetzen.

Weitere Information und Anmeldung

Reading, Making, Closing

Workshop


26. Juni 2021 // 10:00 bis 16:30 Uhr // Jugendstil - Kinder- und Jugendliteraturzentrum NRW, Monheim am Rhein

Hauptmotivation der "Maker"-Bewegung ist die Demokratisierung: Das Teilen von Wissen und der offene Zugriff auf Technik. Making und Co-ding bedeutet, digitale Technik zu hinterfragen, auseinander zu nehmen und Neues zu schaffen. In diesem Seminar werden die Grundlagen des Making und Coding erläutert und Beispiele für die praktische Umsetzung im Kontext der Lese- und Literaturpädagogik gegeben. Wir lernen die Blockprogrammiersprache "Scratch" kennen, mit der sich einfach kleine Spiele und interaktive Geschichten umsetzen lassen. "Scratch" lässt sich zum kreativen Erzählen oder in Verbindung mit Kinder- und Jugendbüchern einsetzen, um die eigene Präsentation zu ergänzen oder mit den Kindern gemeinsam zu programmieren.

Kosten: 70,00 Euro

Weitere Informationen und Anmeldung

Empowermentorientierte Jugendarbeit

Fortbildung


29. September 2021 // 10:00 bis 16:00 Uhr  // FUMA - Fachstelle Gender und Diversität NRW, Essen

Diskriminierungen sind für viele Kinder und Jugendliche eine alltägliche Lebensrealität, was starken Einfluss auf die psychische und soziale Stabilität haben kann. Die Jugendarbeit kann ein unterstützendes Element sein, um damit einen Umgang zu finden. Empowerment von und für Jugendliche of Color stellt dabei eine wesentliche konzeptionelle Säule dar, dessen Verankerung Institutionen und pädagogische Teams häufig vor Herausforderungen stellt. Was genau ist eigentlich Empowerment im Kontext von Diskriminierungserfahrungen? Wie und von wem kann es in der Jugendarbeit umgesetzt und unterstützt werden? Welche gesundheitsfördernden Aspekte beinhaltet eine empowermentorientierte Jugendarbeit?

Diesen und anderen Fragen möchten wir uns in dieser Impuls-Fortbildung widmen. Anhand von interaktiven Übungen und kurzen Inputs bietet diese Fortbildung einen Raum für die selbstreflexive Auseinandersetzung mit Diskriminierungen, Macht, Empowerment und Zugehörigkeit(en).

Kosten: 75 Euro
Weitere Informationen und Anmeldung

Digi-Camp - Musik im Zeitalter digitaler Dinge

Fortbildung


6. bis 7. Oktober 2021 // 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr und 09:30 bis 17:30 Uhr // Landesmusikakademie NRW e. V., Heek-Nienborg

Im Zentrum des Camps steht das Kennenlernen und interaktive Ausprobieren neuer Möglichkeiten, wie Musik in vermittlerisch-musikpädagogischen und künstlerischen Handlungsfeldern digital ein- und umgesetzt werden kann. Wir bieten eine Vielzahl von praktischen Möglichkeiten, Musik digital zu erstellen und zu erfahren sowie an verschiedene Zielgruppen zu vermitteln. Music-Apps, Mini-Synthesizer und digitale Klanginstallationen kommen dabei ebenso zum Einsatz wie die Präsentation von Best-Practice-Beispielen aus dem onlinebasierten Musikunterricht oder der künstlerisch-spielerische Umgang mit Programmiersprache.

Freuen Sie sich auf einen anregenden Tag mit Impulsvortrag, Austausch, praktischem Ausprobieren und konkreter Anwendung!

Kosten: 86,00 Euro (75,00 Euro erm.)

Weitere Information und Anmeldung

Filmgestaltung mit dem Tablet

Fortbildung


22. Oktober 2021  // 9:00 bis 16:00 Uhr // Inklusive OT-Ohmstraße, Köln

Durch die ständige Verbesserung der mobilen Endgeräte wie Smartphones und Tablets, ist es seit einiger Zeit möglich, selbst mit diesen kleinen Geräten, Filme zu produzieren. Neben den, in bis zu 4K-Qualität aufnehmenden, Kameras erweitern viele Apps die Möglichkeiten der Filmproduktion. Ob Lichteffekte, Slowmo, Greenscreen, animierte Sequenzen oder Farb- und Stilisierungsfilter – das Angebot ist riesig.

In diesem Seminar lernen die pädagogischen Fachkräfte, wie man auch mit dem Smartphone und Tablet ansehnliche Filme produzieren kann. Neben unterschiedlichen Programmen zum Erstellen der (animierten) Filme, dem Schnitt und Finalisieren sowie Apps für einzelne Effekte kann verschiedenes Zubehör ausprobiert werden. Gemeinsam werden kleine Sequenzen erstellt, bei denen das Ausprobieren der technischen Möglichkeiten im Vordergrund stehen. "Analoge" Gestaltungsmöglichkeiten für Filter und Effekte werden ebenfalls präsentiert und laden zum Ausprobieren und selber machen ein.

Veranstalter: Inklusive OT-Ohmstraße, Bundesverband Jugend und Film e. V., LAG Lokale Medienarbeit NRW e. V.

Weitere Informationen und Anmeldung