Kulturelle Bildung in NRW.
Information.
Beratung.
Vernetzung.

Corona-Virus

Das Coronavirus verändert alles, auch unseren Arbeitsalltag. Dennoch ist unser Büro in der Kernzeit zwischen 8:30 Uhr und 15:30 Uhr besetzt und wir sind per Mail und telefonisch (02191 794 370) auch in der kommenden Zeit für Sie erreichbar.

Aufgrund des Coronavirus mussten viele Veranstaltungen und Termine abgesagt werden. Einige der geplanten Veranstaltungen wurden in den Herbst verlegt. Langsam finden erste Präsenzveranstaltungen und Beratungstreffen wieder vor Ort statt. (Tages)-Aktuelle Änderungen und Informationen finden Sie hier.

Für die Servicestelle "Kultur macht stark" NRW gibt es einen besonderen Informationsbereich, den Sie hier finden.

 

Dr. Joachim Stamp
Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW

»Kulturelle Bildung ist für die Landesregierung Nordrhein-Westfalen ein unverzichtbarer Schwerpunkt - sowohl in der Kinder- und Jugendpolitik als auch in der Kultur- und Schulpolitik. Dabei ist es uns wichtig, Netzwerke und Gesamtkonzepte für die kulturelle Bildung zu entwickeln, die allen Kindern und Jugendlichen im Land offenstehen. Intensiv arbeiten wir daher mit unseren Partnern zusammen, mit den Kommunen, den Trägern der Kinder- und Jugendarbeit, den Kunst- und Kultureinrichtungen, den Künstlerinnen und Künstlern und natürlich auch den Schulen.

Die Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung NRW" hat sich hier längst als feste Größe etabliert. Sie steht uns und Ihnen allen mit ihrer Expertise zur Verfügung und wird als kompetenter Ansprechpartner geschätzt.«

 
Arbeitsstelle Kulturelle Bildung NRW