lernBAR: Digitale Workshops zur kulturellen Unterrichtspraxis

 

Die digitalen und analogen Workshops richten sich an Lehrer*innen aller Schulformen, -stufen und -fächer. Multiplikator*innen wie Schulsozialarbeiter*innen oder Mitarbeitende des Ganztags sind ebenso herzlich eingeladen. Ziel ist es, eigene Kreativpotentiale zu entdecken, selbst gestaltend zu arbeiten und auf diesem Weg Perspektivwechsel, Offenheit und neue Ideen für die eigene Unterrichtspraxis anzuregen. Durch kreative Praxiseinblicke haben Sie die Möglichkeit, an den Arbeitsweisen und Ergebnissen anderer teilzuhaben sowie Inspirationen zu gewinnen.
Die Workshops führen erfahrene Expert*innen aus unterschiedlichsten Kunstsparten durch, die entweder selbst an Schulen unterrichten und/oder aus der kulturellen Vermittlungspraxis kommen. Mittels vielfältiger methodischer Ansätze sowie Verwendung unterschiedlichster Werkzeuge sollen Impulse für (Weiter-) Entwicklung – persönlich sowie im eigenen Unterrichtsfach – gegeben werden.

Bei den Angeboten handelt es sich jeweils um Workshop-Reihen mit  inhaltlich aufeinander aufbauenden Inhalten. Es sind keine Einzelveranstaltungen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

A Bildungslandschaften

C Unterricht

Neu W11 Gestaltung schafft Wissen

Spiel als Forschung

Verschoben: die Workshopreihe findet im 2. Halbjahr 2021 als analoge Veranstaltung statt. Die Termine veröffentlichen wir frühzeitig an dieser Stelle.

Mira Thomsen |Künstlerin, Kunstpädagogin, Kulturagentin

Kreative Unterrichtspraxis in Gesellschaftslehren

Wie lassen sich Gesellschaftsthemen mithilfe der Spielentwicklung erforschen und wie lässt sich das Spiel mit interdisziplinärem Unterricht vereinbaren? Am Beispiel eines Oberstufenprojekts erproben Sie dazu künstlerische Spielmethoden im digitalen Workshop. Grundlage des Unterrichtsprojekts ist das Buch „Homo Deus“ von Yuval Noah Harari, aus dem Schüler*innen Thesen zur Zukunft der Menschheit anhand verschiedener Spielszenarien erforscht haben.

Die Workshop-Reihe findet analog nach den "3 Gs" (genesen, geimpft, getestet) statt. Wir informieren Sie in Kürze über Standort und Termine.

Neu W12 GRENZENLOS - VON DER FLÄCHE IN DEN RAUM

Birgit Huebner | Bildende Künstlerin, Kunstpalast Düsseldorf

Ausgehend von verschiedenen meist weiblichen Künstler*innen wie Katharina Grosse, Annette Messenger, Hannah Höch, aber auch Erwin Wurm werden wir in und auf der Fläche sowie im Raum arbeiten.

Über den eigenen analogen Schaffensprozess erleben Sie sinnliche Erfahrungsräume, die Sie in Ihren Unterricht fächerverbindend einsetzen können.

Die Workshop-Reihe findet analog im Atelier Huebner, Sittarderstraße 5 in Düsseldorf nach den "3Gs" (genesen, geimpft, getestet) an folgenden Terminen statt:

Samstag, 4. September; Samstag, 2. Oktober; Samstag, 30. Oktober jeweils von 10:00-18:00 Uhr

Sollten die Termine nicht in Präsenz stattfinden können, so informieren wir Sie vorab zu möglichen Alternativen.

Anmeldung

Angebote von Kooperationspartner*innen

Lernwerkstatt

Die Lernwerkstatt im Netzwerk Medien der Universität zu Köln bietet jedes Semester ein umfangreiches Workshopangebot an. Zielgruppe sind Studierende, Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen, Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter und Diplompädagoginnen und Diplompädagogen. Praxiserfahrene Moderatorinnen und Moderatoren stellen aktuelle, erprobte und innovative Konzepte vor und regen hierdurch zu einer Auseinandersetzung mit neuen Themen an. Gefördert werden soll der Ideen- und Gedankenaustausch zwischen Teilnehmer*innen unterschiedlicher pädagogischer Berufsgruppen.

Die Workshops im Wintersemester 20/21 finden digital via Zoom statt. Die Teilnahme ist kostenlos und wird Ihnen bescheinigt. 

Für alle Workshops ist eine Anmeldung in der Lernwerkstatt unbedingt erforderlich!

Sie können sich per E-Mail anmelden: lernwerkstatt.hf@uni-koeln.de

Anschließend bekommen Sie eine Anmeldebestätigung.

Hier gibt es eine Auswahl an aktuellen Workshops der Lernwerkstatt:

https://www.hf.uni-koeln.de/30407

archivierBAR

W1 BEIM THEATER-SPIEL FÜR'S LEBEN LERNEN

Freitag, 19. Februar, 12. März, 16. April, 30. April,
Mittwoch, 19. Mai, Freitag, 11. Juni 2021,
 Zoomkonferenz
15 bis 19:00 Uhr, inkl. Pause

Simone Hoberg | Vorsitzende des Landesverbandes Theater in Schulen NRW e. V. 

Kreative Unterrichtspraxis in Gesellschaftslehren

Theater eröffnet spielerisch einen körperlich-sinnlichen und emotional affektiven Zugang zum Weltverstehen und damit auch zu Themen, die in Schulbüchern in Worten und Zahlen oftmals komplex dargestellt sind.

Auf der Grundlage biographischer Ansätze in verschiedenen Schreibwerkstätten nehmen wir Bezug zu einer literarischen Textvorlage. Wir werden diese verbinden mit spielerischen Übungen zur Präsenz, Mimik/ Körpersprache, sowie chorischen und bildlichen Gestaltungsmethoden als Ausschnitt theaterpädagogischen Methodenrepertoires für den Unterricht in Distanz und Präsenz mit Kindern und Jugendlichen.

 

W2 Farbexperimente

Jeweils Samstag, 20. Februar, 27. Februar, 06. März, 13. März, 20. März, 27. März, Zoomkonferenz
09:00 bis 12:00 Uhr

Birgit Huebner | Bildende Künstlerin, Kunstpalast Düsseldorf

Ausgehend von verschiedenen Künstlern wie Jawlensky oder Caspar David Friedrich experimentieren wir mit unterschiedlichen Techniken wie z. B. Aquarellieren oder Druck. Über den eigenen Schaffensprozess erleben Sie sinnliche Erfahrungsräume über den digitalen Weg vermittelt, die Sie in Ihren Unterricht fächerverbindend einsetzen können.

W3 Kreative Kletterhilfen für den Unterricht

Jeweils Mittwoch, 24. Februar, 3. März, 10. März, 17. März, 24. März, 05. Mai 2021, Zoomkonferenz
14 bis 17:00 Uhr, inkl. Pause

Sonja Frohleiks | Musik- und Theaterpädagogin, Schulleiterin 
Peter Frohleiks| Schauspieler und Theaterpädagoge

Kreative Unterrichtspraxis in allen Fächern

Ziel des Online-Workshops ist es, den Teilnehmer*innen einen kreativen Methoden- und Erfahrungskoffer mit zu geben, um experimentierfreudiges Lernen in allen Fächern in Gang zu bringen.

Anhand konkreter Unterrichtsbeispiele aus dem Distanzlernen werden vielfältige Gestaltungsmittel und methodische Kniffe erprobt, die in kreativen Produkten und Präsentationen münden. Durch eine Verzahnung synchroner und asynchroner Kommunikation können sich auch im Distanzunterricht Kreativpotentiale in jedem Fach entfalten. Teilnehmer*innen aller Fachrichtungen sind daher ausdrücklich erwünscht.

 

W4 Papierexperimente

Jeweils Freitag, 26. Februar, 26. März, 23. April, 28. Mai, 18. Juni, 02. Juli 2021, Zoomkonferenz

15:00 bis 18:00 Uhr, inkl. Pause

Armin Kaster | Autor, Kunstpädagoge und Künstler, Kunsttherapeut

Kreative Unterrichtspraxis in Sprache

Unplanbarkeit, Unsicherheit, Irritation und auch Scheitern sind wichtige Bestandteile eines kreativen Prozesses.
In diesem Workshop arbeiten wir zunächst gestalterisch mit Papier und begeben uns dann in einen kreativen Schreibprozess, wobei die oben genannten Qualitäten als Kompass für die Entdeckung von Neuland dienen. Die Teilnehmenden erwartet ein kreatives Pingpong in Form eines kreativen Schreib- und Gestaltungsprozesses zur Anregung für ihren Unterricht.

W5 Einstieg in die Filmbildung mit "Tschick"

Jeweils Freitag, 26. Februar, 19. März, 07. Mai, 28. Mai 2021, Zoomkonferenz
09:30 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 15:00 Uhr

Jelka Luckfiel | Film und Schule NRW
Birgit Mehrmann | Theater.Literatur.Pädagogik

Kreative Unterrichtspraxis in Sprache

Sie interessiert die Arbeit mit Film, Theater und Literatur in den Fächern Deutsch, Darstellen & Gestalten oder Kunst? Dann sind Sie bei uns richtig!

Anhand der Literaturverfilmung Tschick von Fatih Akin erarbeiten wir grundlegende Mittel filmischer Inszenierung und verbinden diese mit eigenen praktischen theatralen, fotografischen und filmischen Umsetzungen.

Mit der Romanvorlage von Wolfgang Herrndorf und der Literaturverfilmung eröffnet sich ein Zugang zu den spezifischen Wirkungsweisen von Film und Literatur. Die praktischen Inhalte stimmen wir auf Ihre Bedürfnisse ab. Sie erhalten Arbeitsmaterial für Ihren Unterricht. Bitte laden Sie hier vorab die von FILM+SCHULE NRW entwickelte Anwendung TopShot auf Ihr Endgerät herunter. Die App ist für iPads und Android-Betriebssysteme kompatibel.

W6 Move, Touch, Talk ... Create

Jeweils Mittwoch und Donnerstag, 03. und 04. März, 24. und 25. März, 28. und 29. April 2021, Zoomkonferenz
10 bis 14:00 Uhr, inkl. Pause

Anna-Carolin Weber | Kulturwissenschaftlerin & Tanzvermittlerin 

Kreative Unterrichtspraxis in allen Fächern

Erleben Sie praktisch über den methodischen Dreischritt Sammeln – Produzieren – Vermitteln einen aktivierenden, künstlerisch-kreativen Lernprozess für den online-vermittelten Unterricht. Ausgehend von sinnlich-ästhetischen Erfahrungen des Alltags wird im Setting des Distanz-Unterrichts ein gemeinsamer Lernort etabliert und fächerübergreifend kreativer Austausch praktiziert.“

W7 Leerstellen

Jeweils Freitag, 05. März, 26. März, 30. April, 21. Mai 2021, Zoomkonferenz
10:30 bis 13:00 Uhr und 14 bis 16:00 Uhr

Birgit S. Mehrmann | Theater. Literatur. Pädagogik

Kreative Unterrichtspraxis in Sprache

Sagt das eine Blatt zum anderen: „Du siehst geknickt aus.“ Der Anfang einer Story ist geboren.

„Leere“ steht in diesem Online-Seminar symbolisch für den Freiraum für kreative Unterrichtsimpulse.

Mit konkreten kunstbasierten Methoden entdecken Sie Schnittmengen zwischen Fachunterricht und kultureller Bildung, die Sie synergetisch in Ihren Unterricht mit Kindern und Jugendlichen transferieren können.
Sie lernen Methoden der Theaterpädagogik und partizipativen Unterrichtsgestaltung kennen und erfahren, wie es ist, mit Schüler*innen die Perspektive zu wechseln. Die Methoden werden synchron und asynchron digital erarbeitet. Nutzen Sie bitte eine „bequeme“ Bildschirmgröße für die Teilnahme.

W9 Methoden der Stückentwicklung im Unterricht

Jeweils Dienstag, 09. März, 16. März, 23. März, 13. April, 20. April, 27. April 2021, Zoomkonferenz
17 bis 20:00 Uhr

Melina Delpho | Theater Marabu, Bonn

Kreative Unterrichtspraxis in Gesellschaftslehre und Sprachen

In der künstlerischen Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen ist das Prinzip der Stückentwicklung am Theater Marabu ein elementarer Baustein. Ausgehend von einem Thema, einer Frage oder einem Konflikt beginnt ein theatraler Rechercheprozess. Wie eröffnet die theatrale Recherche neue Perspektiven und Gedanken zu einem Thema? Wie lassen sich im Unterricht kreativ neue Perspektiven und Zugänge zu einem Thema schaffen? Wie können theatrale Mittel einen handlungsorientierten Zugang erleichtern? Sie lernen Methoden der Stückentwicklung kennen und erproben diese.

W10 Kunst und Klima im Unterricht

Mittwoch, 14. und Donnerstag, 15. April, Dienstag, 27. und Mittwoch, 28. April, Dienstag, 11. Mai, Zoomkonferenz

14:00 bis 18:00 Uhr. inkl. Pausen

Kreative Unterrichtspraxis in MINT und Gesellschaftslehren

Saskia Köhler | Theaterpädagogin, Kulturagentin

Umweltbildung – mit ihrem Blick auf den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen – und kulturelle Bildung – mit ihrer Ergebnisoffenheit für neue Perspektiven und Lösungswege – können maßgeblich dazu beitragen, die Sustainable Development Goals (SDGs), die von der UN formulierten Nachhaltigkeitsziele, zu erreichen. In diesen Workshops entwickeln wir gemeinsam Konzepte, die Sie unmittelbar in Ihrer Institution umsetzen können.