Externe Fortbildungen

Hier finden Sie eine Auswahl an externen Fortbildungen für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte an Schulen.

Externe Fortbildungen

Die Puppe als PARTNER

Fortbildung


16. August 2020  // 10:00 bis 17:00 Uhr // Figurentheater-Kolleg Bochum

Puppen als pädagogisches Hilfsmittel sind seit jeher beliebt, denn ‚rumkaspern‘ kann schließlich jeder. Oder? Neben der "spielerischen" Seite werden vom Dozent*innen-Team (Michael Hepe Benecke und jede Menge Klappmäuler) auch Fragen zur Figur selber und zur Dramaturgie angesprochen: Welche Gestaltungsmerkmale einer Puppe erleichtern die Arbeit mit ihr, welche erschweren sie? Wie bekommen wir Kinder dazu, zuhören zu wollen? Ein Vortrag wird schließlich nicht nur dadurch spannend, dass er von einer Puppe gehalten wird.
Kosten: 80,00 Euro

Weitere Informationen und Anmeldung

Zertifikatskurs Inklusion

Einjähige Qualifizierung


22. August 2020  bis 12. Juni 2021 // 09:00 bis 17:00 Uhr // Alanus Hochschule, Bonn

Gelingende fach- und kindgerechte Inklusionsarbeit im Kindergarten, in Schule und im Offenen Ganztag (OGS) stellt hohe Anforderungen an alle Mitwirkenden. Intensiv beschäftigen Sie sich in diesem Kurs sowohl mit den theoretischen Grundlagen der Integration und Inklusion als auch mit den strukturellen und organisatorischen Rahmenbedingungen, in denen Inklusionsarbeit stattfindet. Dazu zählen anthropologische und schulspezifische Konzepte und Phänomene sowie die politisch-historische Genese von Inklusion.

Der inhaltliche Schwerpunkt liegt in der anwendungsorientierten Auseinandersetzung mit den didaktisch-methodischen Hilfen in der Begleitung und Förderung für Kinder mit z. B. Verhaltensauffälligkeiten, psychischen Störungen, Lernbehinderungen und Lernstörungen, geistiger Behinderung (inkl. Down-Syndrom), Körperbehinderung, Autismus-Spektrum-Störung oder Wahrnehmungsstörungen.

Zielgruppe: Pädagogische und nicht-pädagogische Fachkräfte in Kindergarten, Schule und OGS, die mit Kindern und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf arbeiten und sich für diese Aufgabe stärken und qualifizieren möchten.

Kosten: 2100,00 Euro

Weitere Informationen und Anmeldung

Alles klingt! Instrumente in Kindergarten, Schule und Musikschule

Fortbildung


17. September 2020 // 10:00 bis 16:00 Uhr // Landesmusikakademie NRW e. V.

Wer kennt es nicht? Regale und Schränke stehen voller Instrumente. Doch, wie kann man sie spielerisch, sinnstiftend, schnell und ohne große Fachkenntnisse einsetzen? In diesem Kurs erleben Sie, wie Sie den klingenden Schatz nutzen, um die Wahrnehmung zu sensibilisieren, Kinder zum Entdecken musikalischer Klangwelten anzuregen, soziales Miteinander zu initiieren und ganz nebenbei auch Instrumentenkunde vermitteln.

Veranstalter: Bildungswerk Rhythmik e. V.

Kosten: 65,00 bis 85,00 Euro

Anmeldung und weitere Informationen

Faszination Computerspiel: Gaming-Kultur & Trends

Werkstattkurs


23. bis 27. August 2020 // Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW, Remscheid

Auch wenn statistisch gesehen der*die durchschnittliche Gamer*in in Deutschland über 35 Jahre alt ist, üben Games auf Kinder und Jugendliche die größte Faszination aus. Erwachsenen bleibt oft vieles verborgen, was auf und hinter dem Bildschirm so alles geschieht. Der Werkstattkurs beleuchtet mit Ihnen die Gaming-Welt und setzt sie in den Fokus von medienpädagogischen Projektansätzen.

Kosten: 187,00 Euro + U + VP

Weitere Informationen und Anmeldung

Digitalität in der Kulturellen Bildung

Auf der Suche nach Updates


16. September 2020 // 10:00 bis 16:00 Uhr // Kulturakademie Münsterland, Ibbenbühren

Die fundamentalen Veränderungen der Digitalisierung haben längst auch Kunst, Kultur und kulturelle Bildung erreicht. Dennoch werden die neuen Technologien und die damit verbundenen Möglichkeiten noch nicht optimal genutzt. Diese Veranstaltung möchte nach einem fachlichen Einstieg ins Thema in verschiedenen Workshops praktische Beispiele für den gelungenen Einsatz digitaler Techniken und Medien im Bereich der kulturellen Bildung und Vermittlung sowie Unterstützungsstrukturen aufzeigen.

In Kooperation mit der Arbeitsstelle Kulturelle Bildung NRW und der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW.

Kosten: 35,00 Euro

Weitere Informationen und Anmeldung

Kulturpädagogik und -vermittlung

Weiterbildung mit Zertifikat


16. September 2020 // 8 Monate // KUMBIG e. V. - Das Kulturgetriebe, Köln

Kulturpädagogik und -vermittlung nehmen eine zentrale Rolle im Prozess der kindlichen Bildung, aber auch darüber hinaus ein. Im Sinne des lebenslangen Lernens verbinden sie künstlerisches Schaffen und kulturelle Bildung. In einer Kombination aus Theorie und Praxis vermitteln wir unseren Teilnehmenden durch unser neues und bislang einzigartiges Weiterbildungskonzept die relevanten Kenntnisse für die Arbeit in der Kulturpädagogik und -vermittlung. Durch einen ganzheitlichen Ansatz befähigt die Weiterbildung zur qualifizierten Arbeit in Kulturprojekten, Museen, theaterpädagogischen Einrichtungen und zur projektbasierten, unterstützenden Arbeit in schulnahen Institutionen – etwa Jugendzentren, Kitas, Kindergärten oder offenem Ganztag.

Neben einer Einführung in das pädagogisch-didaktische Arbeitsfeld, vermittelt die Weiterbildung die Grundlagen in den Fachbereichen Kunstpädagogik, Musikvermittlung, Museumspädagogik sowie inklusivem Arbeiten. Außerdem werden unsere künftigen Kulturpädagog*innen in den Bereichen Projektmanagement und Marketing befähigt eigene Projekte aufzubauen und zu bewerben. Die Weiterbildung schließt mit der Durchführung eines Abschlussprojekts in praktischer Umsetzung.

Zielgruppe: Interessentierte mit Ausrichtung auf Kulturpädagogik und Museumsvermittlung, Erzieher*innen, (angehende) Kulturwissenschaftler*innen, Sozialarbeitende sowie Künstler*innen

Abschluss: Zertifikat Kulturpädagoge*in

Kosten: 245,00 Euro monatlich (gesamt: 1960,00 Euro)

Weitere Informationen und Anmeldung

Kunstpädagogik

Weiterbildung mit Zertifikat


16. September 2020 // 18 Monate // KUMBIG e. V. - Das Kulturgetriebe, Köln
 

Die Weiterbildung dient der Qualifizierung zum kunstpädagogischen Arbeiten und gibt überdies Einblicke in die Themenfelder Kunsttherapie, Museumspädagogik sowie inklusive und integrative Projektarbeit. Durch eine Kombination aus Theorie und vor allem Praxis erlangen unsere Teilnehmenden relevante Kenntnisse für die qualifizierte pädagogische Arbeit mit dem Medium Kunst. So sollen Fach- und Sachkompetenzen in Kunst und Pädagogik vermittelt, verknüpft und praktisch umgesetzt werden. Gemäß den Anforderungen der beruflichen Weiterbildung wird über die rein fachlichen Ziele hinaus auch Sozial- und Methodenkompetenz vermittelt. Allgemeine und fachliche Lernziele sind: Förderung sozialer Kreativität, Entwicklung und Schulung des Urteilsvermögens, Kritikfähigkeit, Bereitschaft zur Kommunikation und Interaktion, Teamfähigkeit und Handlungskompetenz.

Die Methoden folgen einem ganzheitlichen Bildungsansatz und vermitteln in kreativen Prozessen spielerisch die Grundlagen künstlerischer Arbeit, Didaktik und Kunstpädagogik. Neben der Vermittlung der kunstpädagogischen Grundlagen, werden unsere Teilnehmenden auch zu eigenständigen Projektarbeit qualifiziert; von der Planung und Koordinierung bis hin zur Finanzierung von Kunst- und Kulturprojekten.

Zielgruppe: Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen sowie Beschäftigte in schulischen und außerschulischen Bildungseinrichtungen, Kindergärten und Kitas, Offener Jugendarbeit, Altenheimen, Einrichtungen der kulturellen Bildung und pflegerischen Berufen sowie Künstler*innen mit Interesse am Berufsfeld der Kunstpädagogik

Abschluss: Zertifikat Kunstpädagoge*in

Kosten: 220,00 Euro monatlich (gesamt: 3.960,00 Euro)

Weitere Information und Anmeldung

Das macht das Leben bunt - Kinder und Senior*innen im gemeinsamen Musizieren

Fortbildung


8. Oktober 2020 // 10:00 bis 16:00 Uhr // Landesmusikakademie NRW e. V.

Musik ist wie kein anderes Medium prädestiniert dafür die Brücke zu schlagen zwischen Alt und Jung und die Rhythmik bietet dafür ein ideales methodisch-didaktisches Repertoire. Wie kann es gelingen, Kinder und ältere Menschen in musikalischen Kontakt zu bringen? Der Workshop bietet praktische Anregungen zum intergenerativen Musizieren.

Veranstalter: Bildungswerk Rhythmik

Kosten: 55,00 bis 65,00 Euro

Weitere Informationen und Anmeldung