Externe Fortbildungen

Hier finden Sie eine Auswahl an externen Fortbildungen für Mitarbeiter*innen der Jugendarbeit.

Externe Fortbildungen

Inklusive Medienarbeit

Weiterbildung in fünf Modulen


29. bis 30. März, 9. April, 4. Mai, 29. Juni und 21. September 2019 // Netzwerk Inklusion mit Medien // Veranstaltungen in den Städten Münster, Remscheid, Bonn sowie in Köln

Die Weiterbildung richtet sich an Fachkräfte der außerschulischen Jugendarbeit, die mit ihrer Zielgruppe ein inklusives Medienprojekt verwirklichen wollen.
Die Weiterbildung umfasst fünf praxisorientierte Module zu Themen wie: Inklusive Projekte mit heterogenen Zielgruppen planen, gestalten und durchführen, Audio und Video,
Audiodeskription, Barrierefreiheit, Assistive Technologien, Gaming, Making und Coding.

Zielgruppe: Fachkräfte der außerschulischen Jugendarbeit in NRW

Anmeldeschluss: 15. Februar  2019

Kosten (Modul 1): 230,00 inkl. Ü und Getränke

Weitere Informationen und Anmeldung

Games in der Jugendarbeit

Methoden und Projekte für Kinder- und Jugendfreizeiten, Jugendeinrichtungen und in der Sozialen Arbeit


8. bis 12. April 2019 // Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW, Remscheid

In diesem Werkstattkurs entwickeln Sie Konzepte, wie Computerspiele und spielbasierte pädagogische Methoden die Arbeit in Jugendfreizeiteinrichtungen sowie in der Sozialen Arbeit bereichern können. Ausgangspunkt sind bereits erfolgreich erprobte Praxiskonzepte zum Mediennutzungsverhalten und zu den Möglichkeiten digitaler Spiele in der Kinder- und Jugendarbeit.

Für die Teilnahme entscheidend sind weder technische Vorkenntnisse, das Wissen über die Games-Kultur oder die Erfahrung mit Computerspielen, sondern die Motivation,die digitale Spielkultur in der pädagogischen Arbeit aufnehmen zu wollen und die Gaming-Lebenswelt der Zielgruppe für Projekte kennenzulernen.

Kosten: 187,00 Kursgebühr plus 210,00 Euro Ü + VP

Weitere Informationen und Anmeldung

Digitale Jugendarbeit

Jugend im Zeitalter von Smartphone und Social Media


10. bis 12. April 2019, 8. bis 10. Juli 2019, 28. bis 30. Oktorber 2019 sowie zwei Module im Frühjahr 2020 // Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) Münster

Besonders Smartphones und Social Media sind aus dem Alltagsleben einer wachsenden Anzahl von Menschen nicht mehr wegzudenken. Vor allem für junge Menschen sind Smartphones inzwischen der hauptsächliche Zugang zum Internet und hier zu sozialen Medien wie beispielweise Facebook, YouTube, WhatsApp, Twitter, Instagram und Snapchat. Die klassischen Freizeitaktivitäten (Sport, Musik, Freunde treffen etc.) stehen zwar nach wie vor hoch im Kurs, werden aber in zunehmendem Maße mit der mobilen Nutzung des Internets kombiniert.

Um nicht nur die Risiken, sondern auch die Chancen der Digitalisierung zu erkennen und diese selbstbestimmt, kritisch und kreativ zu nutzen, bedarf es der Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte. Hier setzt der Zertifikatskurs an, die Auseinandersetzung mit der Digitalisierung und deren methodischen Einsatz durch Fachkräfte fundiert zu fördern.

Zielgruppe: Fachkräfte der Bereiche Beratung und Prävention

Abschluss: Zertifikat

Kosten: 2200,00 Euro zzgl. Kosten für VP bzw. Ü + VP

Weitere Informationen und Anmeldung

Fortbildung Figurentheater

Orientierungskurs und Aufbaustufe


23. April bis 26. Juli 2019 // Figurentheater-Kolleg, Bochum

Eigene künstlerische/kreative Potentiale entdecken, erweitern und vertiefen! Eintauchen in die Welt des Puppentheaters! Diese Möglichkeiten bietet der Orientierungskurs am Figurentheater-Kolleg. Hier werden grundlegende Aspekte der Darstellenden und Bildenden Kunst und ganz besonders die des Figurentheaters in Theorie und Praxis  von qualifizierten und pädagogisch versierten Dozent*innen vermittelt. Wer den Weg zum*r Puppenspieler*in nach der 14-wöchigen Orientierung weiterverfolgen möchte, kann Workshops der Aufbaustufe (figurentheaterspezifisch) besuchen.

Kosten: 1600,00 Euro

Weitere Information und Anmeldung

Filmgestaltung mit dem Tablet

Filmpädaogischer Workshop


6. Juni 2019 // LAG Lokale Medienarbeit NRW e. V. // Veranstaltung bei Pro Mädchen – Mädchenhaus Düsseldorf e. V.

Durch die ständige Verbesserung der mobilen Endgeräte wie Smartphones und Tablets ist es seit einiger Zeit möglich, selbst mit diesen kleinen Geräten, Filme zu produzieren. Neben den in bis zu 4K-Qualität aufnehmenden Kameras erweitern viele Apps die Möglichkeiten der Filmproduktion. Ob Lichteffekte, Slowmo, Greenscreen, animierte Sequenzen oder Farb- und Stilisierungsfilter – das Angebot ist riesig.

In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden, wie man auch mit dem Smartphone und Tablet ansehnliche Filme produzieren kann. Neben unterschiedlichen Programmen zum Erstellen der (animierten) Filme, dem Schnitt und Finalisieren sowie Apps für einzelne Effekte kann verschiedenes Zubehör ausprobiert werden. Gemeinsam werden kleine Sequenzen erstellt, bei denen das Ausprobieren der technischen Möglichkeiten im Vordergrund steht. "Analoge" Gestaltungsmöglichkeiten für Filter und Effekte werden ebenfalls präsentiert und laden zum Ausprobieren und Selbstmachen ein.

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte

Anmeldeschluss: 29. Mai  2019

Kosten: 10,00 Euro

Anmeldung

Weitere Informationen

Forschen.Lernen.Lehren an öffentlichen Orten

Tagung


16. bis 19. September 2019 // Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster

Die Tagung soll einen interdisziplinären Dialog über theoretische Zugänge und praktische Umsetzungsmöglichkeiten des Lernens und Lehrens an öffentlichen Orten anregen. Im Sinne eines "Wider View" wird neben den Perspektiven der Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften aber auch die Sicht der Fachwissenschaften mit einbezogen. Neben Vorträgen, Workshops und Postern beinhaltet das Tagungsprogramm Führungen an außergewöhnlichen öffentlichen Lehr-/Lernorten in und um Münster. 

Anmeldeschluss: 15. Juli 2019

Kosten: 100,00 Euro

Weitere Information und Anmeldung

Kraftquelle Rhythmus

Mit TaKeTiNa zur Urkraft des Rhythmus


1. bis 2. Oktober 2019 // Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), Vlotho

TaKeTiNa - eine Rhythmusarbeit, in der unser Körper zum Instrument wird. Klatschen, Schritte und Rhythmussilben lassen verschiedene Ebenen entstehen. Im Wechselgesang zwischen Leiter und Gruppe, begleitet von der brasilianischen Basstrommel Surdo und dem Berimbao, erklingt kraftvolle, vielschichtige Musik.

Zielgruppe: Menschen, die mit Musik und Rhtyhmus arbeiten (möchten)

Anmeldeschluss: 10.09.2019

Kosten: 190,00 Euro Kursgebühr zzgl. 67,00 Euro VP bzw. 109,00 Euro Ü + VP

Weitere Informationen und Anmeldung

Grundlagenbildung Theaterpädagogik

Fortbildung nach den Richtlinien des Bundesverbands Theaterpädagogik (BUT)


4. bis 6. Oktober 2019, weitere Termine 2019 bis 2020 // LAG Spiel und Theater Nordrhein-Westfalen e. V. // Veranstaltungen in Herford und Vlotho

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Spiel und Theater Nordrhein-Westfalen führt auch im Jahr 2019 in Vlotho (Wochenenden) und Herford die zweieinhalbjährige berufsbegleitende Fortbildung nach den Richtlinien des Bundesverbands Theaterpädagogik (BUT) durch. Sie wendet sich an theaterbegeisterte Menschen, die in verschiedenen Bereichen mit Kindern und Jugendlichen Theater spielen und Theaterprojekte anleiten möchten.

Ausgangspunkt ist die eigene Spielfreude der Teilnehmenden. Die Entwicklung der Fähigkeit zur Improvisation, zum Zusammenspiel und zum reflektierten Umgang mit schauspielerischen Mitteln bildet das Fundament unserer theaterpädagogischen Ausbildung.

Dozent*innen aus verschiedenen künstlerischen Bereichen sorgen für eine interdisziplinäre, vielfältige Ausbildung. Im ersten Jahr liegt der Schwerpunkt auf der Auseinandersetzung mit verschiedenen Formen und Elementen des Theaterspiels. Im zweiten Jahr stehen dann methodische und didaktische Probleme der Spielleitung im Vordergrund.

Zielgruppe: Theaterbegeistere Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen Theater spielen und Theaterprojekte anleiten möchten

Kosten: 3150,00 bis 4650,00 Euro, Infowochenende 90,00 bis 120,00 Euro

Weitere Informationen und Anmeldung

Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL)

Weiterbildung mit Präsenz-, Praxis- und Selbststudienzeiten


Beginn ganzjährig jederzeit möglich // verschiedener Anbieter in den Bundesländern // Registrierung über den Bundesverband Leseförderung e. V.

In der Weiterbildung entwickeln Sie Ihre individuellen Fähigkeiten und Kenntnisse, um Kindern und Jugendlichen Zugänge und Freude an Literatur zu vermitteln. Mit der Weiterbildung füllt der Bundesverband die bisherige Leerstelle einer bundesweiten Qualifizierung. Verschiedene Partner bieten die (berufsbegleitende) zweijährige Weiterbildung für bereits tätige und neue haupt- und ehrenamtliche Akteure der Leseförderung an. Ziel ist, das Berufsbild der Lese- und Literaturpädagog*innen mit qualitativen Standards bundesweit zu etablieren, die Akteure der Lese- und Literaturpädagogik zu stärken und in ihrer Arbeits- und Wirkungsweise zu professionalisieren. Die Seminare werden von den Partnerinstituten des BVL angeboten und finden auch dort statt. Bei der Auswahl der Institution/der Institutionen besitzen Sie Wahlfreiheit.

Zielgruppe: bereits in der Leseförderung Tätige, die ihr kreativ-methodisches Handwerkszeug weiterentwickeln und ihr Handeln professionalisieren möchten

Abschluss: Zertifikat

Kosten: Die Teilnehmergebühren variieren. Bitte erkundigen Sie sich direkt bei dem Institut/den Institutionen Ihrer Wahl.

Weitere Informationen und Anmeldung