Aktuelles aus NRW

Social Media‐Präventionskampagne: #nichtOK

Die LAG Tanz NRW hat sechs Videoclips in Zusammenarbeit mit einem Künstler produziert, in denen diverse Szenarien von Grenzüberschreitungen dargestellt und abgewehrt werden.

Grenzüberschreitungen und sexualisierte Übergriffe betreffen nach wie vor viele Kinder und Jugendliche und sie häufig haben sie nur wenig oder kein Bewusstsein darüber, dass sie falsch behandelt werden.
Die Videoclips sollen auf kreative Weise auf Grenzverletzungen aufmerksam machen und so einen Beitrag zur Aufklärungs‐ und Sensibilisierungsarbeit leisten. Die Clips sind genreübergreifend konzipiert und daher nun für die allgemeine Präventionsarbeit in Kinder‐ und Jugendgruppen frei verfügbar. Mit dieser Videokampagne wollen wir insbesondere junge Menschen zeitgemäß und altersgerecht ansprechen und hoffen auf ein virales Teilen in den Social Media‐Kanälen.

Instagram‐Profil der LAG Tanz

Facebook-Kampagne der LAG Tanz

Youtube-Kanal der LAG Tanz mit allen sechs Videos

Kontakt:
Diane Müller, Landesarbeitsgemeinschaft Tanz NRW e. V. Güntherstr. 65, 44143 Dortmund,
Telefon 0231 189 133 75


Weitere Infos