Aktuelles aus NRW

Fachtag "Jugendkultur zwischen Selfies, Apps und Storytelling"

Kulturelle Interessen von Jugendlichen verschränken sich zunehmend mit digitalen (Lebens-)Welten. So bilden und präsentieren sich Jugendliche beispielsweise über Homepages und Videoportale oder verbinden die analoge mit der digitalen Spielewelt. Diese digitalen Trends halten auch Einzug in die (Kulturelle) Jugendarbeit. Deswegen greift der Fachtag "Jugendkultur zwischen Selfies, Apps und Storytelling" am 26. November 2018 unter anderem die Frage auf, wie diese aktuellen Trends für die (Kulturelle) Jugendarbeit genutzt und künstlerisch aufgegriffen werden können.

In praxisorientierten Workshops werden die Potenziale dieser Trends für die kulturelle Jugendarbeit sowohl aus der Sicht von Fachkräften als auch aus der Sicht von jungen Expert*innen präsentiert. Darunter befinden sich Workshops zu den Themen Retro-Gaming, Storytelling, Escape-Rooms, 3D-Drucken, Fake News sowie Tutorials, Vlogs & Blogs.

Die Veranstaltung ist kostenfrei (inkl. Verpflegung). Die Workshopwahl erfolgt am Veranstaltungstag.

Anmeldung: Die Veranstaltung ist leider ausgebucht.

Programmflyer

Der Fachtag richtet sich an alle Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit, der kulturellen Jugendarbeit und an Jugendkultureinrichtungen in NRW.

Veranstaltungsort ist Remscheid (Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW).

Veranstaltet wird der Fachtag von der Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V. und der Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" in Kooperation mit der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und Landes NRW.