Aktuelles aus NRW

29.10.2019 Fachkonferenz PROQUA, Remscheid

LGBTIQ ... Über Geschlechteridentitäten in der Kulturellen Bildung

Die Bildung sexueller Identität ist von herausragender Bedeutung für die Jugendphase und kulturell stark codiert. Dieses spezifische Werden wahrzunehmen und anzuerkennen ist für die Kulturelle Bildung ein weithin offenes Feld. Einerseits ist es wichtig, das Bedürfnis der Kinder und Jugendlichen nach Eindeutigkeit und Positionierung ernst zu nehmen, andererseits sollten aber auch ästhetisch‐kulturelle Experimentierräume für Uneindeutigkeiten und Überkreuzungen geschaffen werden. Kulturelle Bildung bietet den Raum stereotype Zuschreibungen und dominante Rollenbilder zu hinterfragen und Klischees in der ästhetisch‐künstlerischen Praxis zu brechen.

Aus einer diversitätsbewussten Perspektive untersucht die Fachkonferenz in verschiedenen Vorträgen und Austauschformaten das Handlungsfeld einer geschlechtersensiblen Kulturellen Bildungsarbeit. Die Tagung richtet sich an alle Interessierten, Fachkräfte und Multiplikator*innen der Kulturellen Bildung, Jugend- und Sozialarbeit.

Die programmbegleitende Qualitätsentwicklung PROQUA „Kultur macht stark“ der Akademie der Kulturellen Bildung lädt alle Interessierten herzlich ein zu den nächsten Fachkonferenzen im Oktober nach Essen und Remscheid. Die Teilnahme ist kostenfrei, Fahrtkosten können erstattet werden.

Ort: Akademie der Kulturellen Bildung, Küppelstein 34, 42857 Remscheid

Das vollständige Programm und die Anmeldung finden Sie hier