Aktuelles aus NRW

03.06.2020 Ausschreibung im Projekt EMSA 2020/2021

EMSA steht für „Eine (Musik)Schule für alle“ - einem Kooperations- und Schulentwicklungsprojekt, das die gelingende und nachhaltige Verzahnung von Schule und Musikschule zum Ziel hat und das von der Vision einer klingenden Schule und von der Überzeugung geleitet wird, dass musikalische Bildung von Schülerinnen und Schülern gemeinsam zu denken und zu gestalten ist.

Getragen wird EMSA vom Landesverband der Musikschulen NRW und der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Das Projekt wird gefördert durch die Ministerien für Kultur und Wissenschaft NRW sowie für Schule und Bildung NRW. An verschiedenen Orten in NRW machen sich seit 2015 weiterführende Schulen und Musikschulen gemeinsam auf den Weg zu ihrer eigenen standortspezifischen „(Musik)Schule für alle“. Grundlage und zentraler Knotenpunkt einer EMSAKooperation ist die Einrichtung einer Musikkoordination (MuKo). Lehrkräfte aus Musikschule und Schule gestalten als EMSA-Musikkoordinator*innen die Kooperation an ihren Schulstandorten – personell, inhaltlich
und strukturell.
Die Teilnahme am Projekt EMSA beinhaltet die einjährige Qualifizierung zur Musikkooperation für jeweils eine Lehrkraft aus der Musikschule und für eine Lehrkraft aus der weiterführenden Schule. Schultandems aus Musikschule und Schule können sich nun für diese Qualifikation bewerben.

Bewerbungsschluss: Mittwoch, 3. Juni 2020

Zur Ausschreibung

Zur Karte