Aktuelles aus NRW

01.06.20 Kompetenzcheck Schultheater 2020

Seit dem 1. Juni läuft die Bewerbungsphase für den „Kompetenzcheck Schultheater“ - trotz Corona. Der Check findet vom 24. bis 26. September 2020 mit fünf von der Jury ausgewählten Kursen statt. Selbstverständlich ist die Durchführung gebunden an die gültigen Hygieneschutzverordnungen und abhängig von der Entwicklung der aktuellen Infektionswelle mit COVID-19. QUA-LiS  stellt sich auf die Einschränkungen ein, die wahrscheinlich auch nach den Sommerferien gelten werden, und minimiert alle unnötigen Kontakte und sonstigen Risiken. Die Veranstaltung stellt sich auf die diesjährige Lage ein, durch:

  • eine inhaltliche Programmanpassung,
  • die notwendigen Schutzmaßnahmen und
  • ein Alternativangebot für die eigeladenen Kurse, falls die Präsenzveranstaltung in Soest abgesagt werden muss oder nur für eine reduzierte Zahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern ermöglicht werden kann.

Trotz der Umstellungen in diesem Jahr bleibt das Hauptziel, dass Sie in Ihrem Projekt und für Ihren Theaterkurs professionell von Theaterexperten beraten werden. Wenn es Ihnen gelingt, alle an der Entscheidung Beteiligten trotz aller Bedenken von einer Fahrt nach Soest zu überzeugen, können Sie anreisen. Falls dies nicht gelingt, reichen Sie bitte dennoch eine Bewerbung ein, denn Sie können das „ambulante“ Angebot in Anspruch nehmen: eine kostenlose professionelle Beratung an der Schule als Alternative zum Reisen. Die Theaterpädagogen würden bei diesen Kursen an Ihrem Schulort tätig werden. Selbstverständlich entfallen ohne Aufenthalt in Soest auch die Teilnahmegebühren.

Warum Schultheater trotz der schwierigen Situation? Gerade in Coronazeiten ist Theater als Methode geeignet, um sich auf die besonderen Erfordernisse von Schule einzustellen. Schülerinnen und Schüler mit Erfahrungen im Schultheater bringen in diesen Zeiten besonders wertvolle Kompetenzen in den Schulalltag ein. Weitere Informationen zu den Schutzmaßnahmen und Besonderheiten in diesem Jahr finden Sie hier.

Die curricularen Vorgaben des Literaturkurses oder von Darstellen & Gestalten gelten weiterhin als Leitlinie der Beratung. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass das Vorhaben im Rahmen von bewertetem Unterricht stattfindet (z.B. in einem Literaturkurs Darstellen & Gestalten).

Der Schwerpunkt des Jahres 2020 lautet auch diesmal "Wie können wir die Kompetenzen entwickeln, die für unsere Projekte notwendig sind?" Ein weiterer inhaltlicher Akzent liegt auf dem Umgang mit der besonderen Zeitsituation.

Den Flyer zum Download und die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.