Veranstaltungen

Rückblick: Fachtage Schultheater NRW 2021

Die Schultheater Fachtage NRW 2021 „Es muss nicht immer Bühne sein: Variationen des Schultheaters“ fanden in diesem Jahr pandemiebedingt digital statt.

 

2020 waren die Möglichkeiten für Theaterarbeit an Schulen im Präsenzunterricht – und erst recht auf Distanz – sehr eingeschränkt. Vor diesem Hintergrund zeigten die diesjährigen Fachtage wie Theaterinszenierungen auch außerhalb von Aula und Bühne möglich sind. In den sechs Workshops ging es eher um Formate, die vielleicht etwas in Vergessenheit geraten sind, wie z. B. das Erzähltheater. Gleichzeitig gab es Gelegenheiten, die aktuellen Abstandsregeln mit theatralen, filmischen und tänzerischen Mitteln inszenatorisch zu erproben und zu reflektieren. Die Workshops zur performativen Praxis von Audiowalks und urbanen Interventionen weiteten den Teilnehmenden den Blick dafür, dass Theater auch außerhalb des Schulgebäudes einen angemessenen Ort finden kann.

Die Kunst des Theaters liegt gerade darin, Krisen als Impulse zu nutzen und neue Wege zu finden, damit Schüler*innen auf ihrer eigenen Bühne ihre spezifischen gesellschaftlichen Themen künstlerisch erforschen und darstellen können.

Die Schultheatertage haben das wieder einmal bewiesen. Und sie haben gleichzeitig gezeigt, wie sich die Gesellschaft auch durch digitale praktische Workshops in Bewegung bringen läßt.